• © Fabian Fellmann, Pixelio.de
Startseite > Was tun bei ... > Taufe in der Pfarre Mattsee

Taufe in der Pfarre Mattsee

Gott sagt bedingungslos JA zu jedem Menschen. Kein Mensch muss zunächst etwas leisten, um da sein zu dürfen. So wie Jesus bei der Taufe im Jordan von seinem himmlischen Vater hörte: „Du bist mein geliebter Sohn; an dir habe ich Gefallen gefunden“ (Mk 1,11), so ist jeder Mensch in die Liebe Gottes hineingenommen und soll gleichsam die Stimme hören: Du bist geliebt. Du bist wertvoll. Du bist kostbar. Diese Zusage wird bei der Taufe ausgesprochen.

Bei der Kindertaufe übernehmen Pate/Patin und Eltern/Elternteil die Verantwortung für die religiöse Erziehung ihres Kindes. Im Schulalter bzw. bei der Erwachsenentaufe ist es der Taufbewerber/die Taufbewerberin selbst, der/die die Bereitschaft kundtut, das Leben bewusst aus dem christlichen Glauben heraus zu leben. Wer - so wie Jesus - Gottes Liebe aus ganzem Herzen annimmt, dem öffnet sich der Himmel!

Wenn Sie Ihr Kind in unserer Pfarre taufen lassen, freuen wir uns!

  • Zur Vereinbarung eines Tauftermines wenden Sie sich bitte persönlich oder telefonisch an die Pfarrkanzlei.
  • Unterlagen für die Taufanmeldung: Geburtsurkunde des Kindes, wenn vorhanden staatliche Heiratsurkunde, kirchlicher Trauungsschein.
  • Vom Paten wird verlangt, dass er der römisch-katholischen Kirche angehört. Bei Paten mit Wohnsitz im Ausland ist ein Taufschein unbedingt erforderlich.
  • Täuflinge von auswärts benötigen zusätzlich eine Tauferlaubnis vom Wohnpfarramt.
Startseite > Was tun bei ... > Taufe in der Pfarre Mattsee